fbpx

Wie du lernst dich kraftvoll mit deiner Intuition zu verbinden

 In Uncategorized

Diese Podcastfolge habe ich dem Thema der Intuition gewidmet. Ich möchte dich dabei unterstützen dich wieder tiefer und kraftvoller mit deiner Intuition zu verbinden und erzähle dir hierfür von zwei Methoden, die dir dabei helfen können.

Kennst du das Bauchgefühl am Ende einer Pro- und Contra-Liste, das dir sagt, mach es trotzdem, auch wenn alles dagegenspricht? Oder die klassische Situation: An einem super sonnigen Tag, sagt dir eine kleine Stimme: „Nimm doch lieber noch den Regenschirm mit“, du ignorierst sie aber und ärgerst dich ein paar Stunden später, dass du im Regen nach Hause läufst.

Ich dachte immer ich wäre ein Mensch, der in den meisten Fällen rational und über den Verstand entscheidet. Und um so mehr ich mich mit dem Thema der Intuition befasst habe, desto bewusster wurde ich mir darüber, dass ich sehr viele Dinge, die mir gar nicht bewusst waren, aus meinem Bauch heraus entscheide. Wie zum Beispiel heute Morgen nach dem Aufstehen, als ich mich spontan dazu entschieden habe joggen zu gehen. Danach habe ich gemerkt, wie unglaublich gut mir das getan hat. Ein weiteres Beispiel ist als ich heute spazieren war, habe ich mir gewünscht, dass ich ein vierblättriges Kleeblatt auf der Wiese finde. Und ich habe darüber nachgedacht, wie man höchstwahrscheinlich länger danach suchen würde, wenn man wüsste, dass man definitiv eins finden wird. Und ich habe tatsächlich nicht ein vierblättriges Kleeblatt gefunden, sondern sogar ein fünfblättriges Kleeblatt.

 

Unsere Intuition ist immer omnipräsent.

 

Wie funktioniert Intuition?

Wissenschaftler haben durch die Messung von Gehirnwellen festgestellt, dass es vier Hauptfrequenzen gibt. Im Wachzustand arbeitet unser Gehirn in den sogenannten Beta-Wellen, das ist unser normaler Bewusstseinszustand, in dem Konzentration, Fokus und unsere fünf Sinne aktiv sind. Die zweite ist die sogenannten Alpha-Gehirnwellen-Frequenz. Hierbei befinden wir uns in einer Tiefenentspannung, wie beispielweise, während dem Meditieren, dem Visualisieren, dem Kreativ sein und wenn man seine Augen schließt und ganz bei sich ist. Und in diesem Alpha-Wellen-Zustand befindet sich unsere Intuition. Dann gibt es noch die Theta-Wellen, unser Unterbewusstsein, zum Beispiel während wir träumen und uns in einem sehr leichten Schlaf befinden. Und Delta-Wellen sind in sehr tiefem, traumlosem Schlaf vorhanden. Delta-Wellen sind zuständig für automatische Heilung, für die Stärkung des Immunsystems und in diesem Zustand haben wir Zugang zu einem kollektiven Bewusstsein.

Was besonders interessant ist in Bezug auf die Alpha-Wellen ist, dass man durch Meditation in diesen Zustand kommen kann. In diesem Alpha-Wellen-Zustand ist es möglich seinen Verstand auf Erfolg zu polen, man hat eine bessere Vorstellungs- sowie Erinnerungskraft und man kann seine Intuition hören bzw. fühlen.

 

Ratschläge, um wieder zurück in die Verbindung mit deiner Intuition zu kommen

 

Methode #1 Meditation Bodyscan:

Tief ein- und ausatmen. Zuhören wie dein Atem in deine Lunge fließt und wieder rausfließt. Beobachten was das mit dir macht und wie sich dein Körper in diesem Moment anfühlt, an welchen Stellen du vielleicht Anspannung spürst. Das könntest du zum Beispiel jeden Morgen machen, um dir bewusst zu machen, wie du dich an diesem Morgen fühlst. Lass Gedanken, die aufkommen, weiterziehen und spüre tief in dich hinein. Frage dich, „Was brauche ich heute?“ Wenn keine Antwort kommt ist es auch in Ordnung, aber wenn du eine Antwort darauf erhältst, dann schreib dir diese auf und lege eine Intention für diesen Tag fest.

 

Methode #2 Intuitiver Vormittag:

Eine weitere Übung, um wieder in Verbindung mit deiner Intuition zu kommen, wäre, dass du dir vornimmst am Vormittag bewusst intuitiv zu handeln, ich sage direkt was ich brauche und was mir in den Sinn kommt. Ich lasse meine Intuition und mein Herz durch mich sprechen. Ich versuche nicht zu viel über das was ich tue nachzudenken und mache einfach das was mir intuitiv in den Sinn kommt. Wenn ich brauche, dass ich mich hinsetze und male oder eine Runde joggen gehe, dann tue ich das. Am besten probierst du das an einem Samstag oder Sonntag, an einem freien Tag oder auch im Urlaub aus.

 

Aus meiner Sicht gibt es zwei Arten von Intuition. Die eine basiert darauf, dass man durch viel Wissen und Erfahrungen eine gute Einschätzung, ein gutes Bauchgefühl entwickelt. Und die zweite ist die spirituelle Intuition. Diese entsteht daraus, dass wir wissen, dass wir verbunden sind, dass wir eine Art Seelen-GPS haben, das einfach weiß, was das Richtige für einen ist.

 

Ich möchte dir gerne ans Herz legen, werde ruhig und komme ins Vertrauen, komme bei dir an, verbinde dich mit deinem Körper. Und dann spür einfach in dich hinein und frag dich was du in diesem Moment brauchst. Und komme somit in kleinen Schritten immer näher zurück zu der Verbindung mit deiner Intuition.

 

Ich hoffe sehr, dass diese Folge hilfreich für dich ist und dir Inspiration schenkt. Wenn dir mein Podcast gefällt, würde ich mich sehr freuen, wenn du mich auf iTunes abonnierst und mir eine Bewertung dalässt.

Folge mir auf Instagram um noch mehr hilfreiche Inhalte rund um das Thema „einfach mal an dich glauben und machen“ zu erhalten. Du findest mich unter: miapapo.

A M E N & N A M A S T E

Deine Mia

Neueste Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen